Deutsche Wohnen und Co. Enteignen: Ein juristisches Risikospiel

“Berlin ist Hauptstadt der Mieter” schreibt der Tagesspiegel in seiner umfassenden Analyse “Wem gehört Berlin?”. Mehr als 80 Prozent der Wohnungen in Berlin sind Mietwohnungen, und die wurden in den letzten Jahren zunehmend teurer. 2015 lag die durchschnittliche Angebotsmiete noch bei 8,50 Euro pro Quadratmeter, 2020 bei 12,20 Euro – ein Anstieg um 44 Prozent.„Deutsche Wohnen und Co. Enteignen: Ein juristisches Risikospiel“ weiterlesen

Rigaer Straße 94: Von Idealen und ihrer praktischen Umsetzung

Ich war gestern in der Rigaer Straße und habe dort mit Menschen gesprochen, die vor dem Haus demonstriert haben. Die Gewalt der Anwohner*innen, die mehr als 60 verletzte Polizist*innen zur Folge hatte, verurteile ich – Gewalt hat in einer Demokratie nichts zu suchen, Probleme sollten mit Worten gelöst werden. Deswegen wollte ich wissen, was die„Rigaer Straße 94: Von Idealen und ihrer praktischen Umsetzung“ weiterlesen

Stress-Wettbewerb

“Aha, du hast also Rückenschmerzen?” “Nicht nur das: Ich hab auch Kopf- und Nackenschmerzen, und eine Beißschiene, weil ich nachts wegen des ganzen Stresses immer die Zähne zusammendrücke.” “Aaach, das hab ich schon seit Jahren. Ich nehme sogar jeden Tag drei Schmerztabletten, damit ich klar komme.” “Ts, Pillepalle, ich muss zweimal die Woche zum Therapeuten„Stress-Wettbewerb“ weiterlesen

Warum kriegen die nix hin?

  “Politiker kriegen nichts auf die Reihe.” “Ja, echt mal, wer weiß denn nicht, wie man ein Gesetz in Deutschland verabschiedet? Mehrheiten finden, erste, zweite, dritte Lesung, fertig. Und trotzdem kriegen die nix hin. Die ganzen Flüchtlinge sind immer noch nicht abgeschoben.” “Naja, bei den Flüchtlingen bin ich anderer Meinung als du, aber diese Politiker,„Warum kriegen die nix hin?“ weiterlesen

Karnivorier

„Ich hätte gerne einmal das Gemüsecurry und eine Holunder-Bionade.“ „Und ich nehme das Stroganoff und ein Bier.“ „Echt jetzt? Du isst Fleisch?“ „Ja, habe ich mich bewusst für entschieden.“ „Okay, also finde ich ja in Ordnung, ich könnte das nicht, wäre mir viel zu blöd, immer darauf zu achten.“ „Ja, stimmt schon, bei McDonald’s kann„Karnivorier“ weiterlesen