Deutsche Wohnen und Co. Enteignen: Ein juristisches Risikospiel

“Berlin ist Hauptstadt der Mieter” schreibt der Tagesspiegel in seiner umfassenden Analyse “Wem gehört Berlin?”. Mehr als 80 Prozent der Wohnungen in Berlin sind Mietwohnungen, und die wurden in den letzten Jahren zunehmend teurer. 2015 lag die durchschnittliche Angebotsmiete noch bei 8,50 Euro pro Quadratmeter, 2020 bei 12,20 Euro – ein Anstieg um 44 Prozent.„Deutsche Wohnen und Co. Enteignen: Ein juristisches Risikospiel“ weiterlesen